Den richtigen Stromversorger wählen

Den richtigen Stromversorger wählen

In Deutschland gibt es viele Stromanbieter und der jährliche oder auch halbjährliche Wechsel zu anderen Anbietern kann sich durchaus bezahlt machen. Es kann bei so viel Angebot jedoch nicht so einfach sein, den richtigen Stromversorger zu wählen. Schließlich gibt es keine Qualitätsunterschiede beim Strom, daher sind Tarife und das Preis-Leistungs-Verhältnis zu berücksichtigen. Neben den Konditionen des Stromlieferanten, die man sich sehr genau ansehen sollte, gibt es weitere Kriterien bei der Auswahl zu beachten.

Stromversorger Auswahlkriterien

In Deutschland gibt es keinerlei Gefahr einer Stromunterbrechung, da bei Ausfall eines Stromversorgers, etwa durch Insolvenz der Firma, der Grundversorger einspringt. Jedoch empfiehlt es sich, vor Vertragsabschluss folgende Kriterien zu beachten.

  • Vorauszahlungen: Jahresvorauszahlungen, egal ob Vorkasse oder Kautionen, sind nicht empfehlenswert. Im Falle einer Insolvenz des Stromversorgers bleibt man auf den Kosten sitzen.
  • Tarife und Vertragsbedingungen: Die verschiedenen Tarife und Konditionen sollten transparent und übersichtlich aufgeschlüsselt sein und es gibt keine versteckte Kosten. Da sich die Preise stark unterscheiden, ist der Preis pro Kilowattstunde der wichtigste Bestandteil in der Preiskalkulation.
  • Vertragslaufzeit: Die Vertragslaufzeit sollte kurz gehalten sein, um bei einer eventuellen Preiserhöhung schnell zu einem anderen Stromanbieter wechseln zu können. Die Laufzeit beträgt meist maximal 12 Monate.
  • Preisgarantie: Die Verträge beinhalten meist ebenfalls eine Preisfixierung, die ebenfalls auf 12 Monate festgesetzt ist. Diese Preisgarantie schützt vor plötzlichen Preiserhöhungen, jedoch nicht vor Erhöhungen durch den Staat. In diesem Fall hat der Stromversorger das Recht, diese an die Kunden weiterzuleiten.
  • Kündigungsfrist: Die Kündigungsfrist sollte möglichst kurz sein und maximal einen Monat betragen.
  • Keine Strompakete: Seriöse Stromversorger verzichten meist auf die Zahlungsart der sogenannten Strompakete und setzen auf die herkömmlichen Abschlagszahlungen.
  • Automatische Verlängerung: Eine automatische Vertragsverlängerung wird aktiviert, wenn keine fristgerechte Kündigung erfolgte. Bei seriösen Anbietern beträgt eine derartige Verlängerung nur einen Monat und nicht ein ganzes Jahr.

Online-Rechner und Online-Foren

Wer sich noch immer schwer für einen Stromversorger entscheiden kann, sollte sich über Online-Stromrechner und Online-Foren zusätzliche Informationen holen. Besonders die Kundenbewertungen sind sehr informativ, um Bewertungen zu erhalten und auf eventuelle Mängel hingewiesen zu werden.