Blockchain-Technologie: Eine Lösung für mehr Sicherheit in Smart Houses

Wer sich mit der sogenannten Blockchain befasst, der wird zu dem Ergebnis kommen, diese Technologie ist ein Nebenprodukt, das im Zuge der Schaffung der Kryptowährung Bitcoin entstand. Zu Beginn noch unbeachtet, konnte sich die neuartige Technologie aber abseits der Kryptowährung Bitcoin etablieren und wird heute in mehreren Bereichen eingesetzt. 

Die Blockchain Technologie kommt heute nicht nur im Bereich der Finanzen vor, sondern auch in der Gaming-Branche und erobert nun auch im Zuge des Smart House-Trends die eigenen vier Wände. Aber wie hilfreich mag die Blockchain Technologie mit Blick auf Smart Home sein?

Blockchain könnte die Lösung vieler Probleme sein

Das Smart Home oder auch das Smart Building kann viele miteinander vernetzte Komponenten haben. So gibt es neben der Hardware auch die Software, Übertragungsprotokolle sowie Standards und die Übertragungsinfrastruktur. Diese Komplexität ist nicht zu unterschätzen. Kompatibilitätsprobleme sind daher immer möglich. Aber es geht nicht nur alleine um die Kompatibilität der gesamten Komponenten, sondern auch um die Cybersicherheit und die Privatsphäre bezüglich der eigenen Datenverwaltung.

Auch wenn die Geräte über ein Netzwerk verbunden sind und für die Kommunikation sowie Interkation das Internet verwenden, gibt es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen ein gewisses Restrisiko, das nicht unterschätzt werden darf. Denn die sogenannten Internet of Things-Systeme lassen durchaus Rückschlüsse auf personenbezogene Informationen zu – das deshalb, weil die Daten zentralisiert gespeichert werden. Das ist auch dann problematisch wenn der Server ausfällt. 

Mit der Blockchain Technologie kann man viele Herausforderungen aus der Welt schaffen. So auch mit Blick auf Informationslecks, Ausführungsfehler oder Dienstverweigerung sowie Malware-Infiltration. Das auch deshalb, weil es hier um die dezentrale Speicherung geht – und das ist sozusagen der Schlüssel zum Erfolg. 

Die Vorteile der Blockchain mit Blick auf das Smart Home

Immer wieder werden neue Projekte vorgestellt. So etwa über Höhle der Löwen Bitcoin App, um mit der Kryptowährung spekulieren zu können oder auch spezielle Plattformen, die nicht nur viele Probleme aus der Welt schaffen sollen, sondern auch mit einigen Vorteilen punkten.

Wird die Blockchain in den Smart Home-Bereich integriert, so steht vor allem die Fähigkeit an erster Stelle, dass alle Netzwerkteilnehmer authentifiziert werden können. Denn jeder Benutzer und jedes Gerät bekommt einen privaten Zugriffsschlüssel. Der Zugriff auf Informationen, die in der Blockchain gespeichert sind, ist nur möglich, wenn der Schlüssel erkannt wird. Die Blockchain ist manipulations- und fälschungssicher – ein enormer Vorteil. 

Zudem werden die Informationen eben in einem dezentralen Netzwerk aufbewahrt und gespeichert. Das heißt, es gibt keinen privaten Server, der irgendwo bei dem Hersteller steht, sondern die Blockchain ist verteilt. 

Auch kann so die Datenintegrität her- und auch sichergestellt werden. Vor allem dann, wenn es sich um sehr sensible Lebensbereiche handelt, ist das von enormen Vorteil. Das heißt, die Blockchain Technologie könnte auch in betreuten Wohneinrichtungen oder Altersheimen eingesetzt werden – noch gibt es aber keine derartigen Pilotprojekte in Deutschland.

Smarthome Krypto

Systeme miteinander vergleichen

Durch die Blockchain Technologie kann die Sicherheit im eigenen Haus nicht nur erhöht, sondern auch deutlich verbessert werden. Vor allem die Tatsache, dass nun die Geräte miteinander kommunizieren können, mag eine Erleichterung sein. Vor allem auch deshalb, weil der Schwachpunkt der fehlenden Kompatibilität immer mehr aus dem Alltag gedrängt wird.

Wer sich für Smart Home interessiert, sollte sich im Vorfeld mit den verschiedenen Systemen auseinandersetzen und sich auch die Frage stellen, ob beim favorisierten Anbieter bereits mit der Blockchain gearbeitet wird.

Das Interesse bleibt hoch

Die Blockchain Technologie wird bleiben. Auch wenn es zu Beginn kritische Stimmen gab, die der Meinung waren, die Technologie könne sich nicht durchsetzen und am Ende würde die Blockchain genauso wie der Bitcoin von der Bildschirmoberfläche verschwinden, so weiß man heute, die Technologie und die Kryptowährungen sind gekommen, damit sie bleiben.

Die Blockchain konnte sich schon in einigen Branchen durchsetzen und rückt immer stärker in den Mittelpunkt der Gemeinschaft. Und wenn nun auch die Blockchain in die eigenen vier Wände einzieht, dann gibt es keinen Zweifel mehr, dass die Technologie immer stärker in den Alltag eindringt und nicht mehr wegzubringen sein wird.