Mehr Platz trotz kleiner Garage – Tipps für Eigentümer

Kleine Garage
Suzdal, Russia - August 24, 2011: Compact car Suzuki Splash in the city street.

Wer die erste Eigentumswohnung erfolgreich erworben hat, verfügt meist auch über die dazugehörige kleine Garage. In der Regel handelt es sich allerdings um eher kleine Boxen, welche für das gesamte Haus gedacht sind. Trotzdem besteht womöglich die Notwendigkeit, sie neben der Unterbringung des Autos auch als zusätzlicher Stauraum zu nutzen. Wie Platz geschaffen werden kann, sehen wir uns in diesem Artikel an.

Hängesysteme als Alternative

Besonders in kleinen Garagen fällt es schwer, freie Flächen am Boden zu finden. Dies gilt vor allem für Garagen älterer Baujahre, die meist noch etwas kleiner konzipiert wurden. Mit einem Auto der heutigen Größe ist die Garage dann schon sehr gut gefüllt. Hängesysteme können als Alternative dienen, um doch noch das eine oder andere Extra in der Garage platzieren zu können. Es gibt zum Beispiel passende Hängeregale, die an der Rückwand der Garage angebracht werden können und die damit den Platz um das Auto nicht wesentlich beengen. Allerdings ist zu bedenken, dass solche Hängesysteme trotz solider Verankerung in der Wand nicht zu schwer beladen werden dürfen.

Hochwertige Regale für schwere Lasten

Für einige typische Gegenstände, die gerne in der Garage gelagert werden, muss also noch eine andere Lösung gefunden werden. Diese Aufgabe stellt sich zum Beispiel bei den schweren Autoreifen, die dort ihren Platz finden sollten. Statt einer billigen Konstruktion ist in diesem Fall ein Schwerlastregal gefragt. Dies hat den Vorteil, dass es ein Gewicht von bis zu einer Tonne aufnehmen kann und sicher auf dem Boden steht. Auf diese Weise müssen Eigentümer künftig keine große Rücksicht mehr darauf nehmen, was sie in ihr Regal stellen.

Passende Regale gibt es in unterschiedlichen Maßen und Größen. Auf diese Weise stehen die Chancen gut, dass sich auch für den persönlichen Fall die passende Lösung findet. Wer ein Schwerlastregal aussuchen möchte, findet zum Beispiel hier auf dieser Seite die passenden Angebote dafür.

Universalhalterungen

Eine günstige Lösung sind Universalhalterungen, die in der Garage angebracht werden können. Hierbei handelt es sich um günstige Systeme, die kaum mehr als 20 Euro kosten. Sie werden an der Wand verschraubt und können dort in Zukunft ganz unterschiedliche Gegenstände aufnehmen: vom Laubrechen bis zum Eiskratzer ist hier vieles möglich. Auf diese Weise schaffen Universalhalterungen eine angenehme Ordnung in der Garage, was bei einer kleinen Fläche umso wichtiger ist. Auch aus dem Grund lohnt es sich, einen Blick auf diese günstigen Angebote zu werfen, die praktisch in jedem Baumarkt zu finden sind.

Nicht alles darf in die Garage!

Wer in Zeiten hoher Kaufpreise eine Eigentumswohnung sucht, kann diese nicht einfach in beliebiger Größe erstehen. Umso wichtiger werden Ausweichplätze wie die Garage, um bestimmte Dinge zu lagern. Trotzdem sollten in der meist nicht gedämmten Garage keine Gegenstände platziert werden, die frost- und feuchtigkeitsempfindlich sind. Vorsicht ist aus dem Grund bei Möbeln, Textilien, Papier und ähnlichen Gegenständen geboten. Darüber hinaus müssen die Vorgaben des Gesetzgebers beachtet werden, der die Garage in erster Linie als einen Stellplatz für das Auto definiert. Zusätzlicher Stauraum, zum Beispiel in Form eines Kellerabteils, ist aus dem Grund sehr von Vorteil.