Hausmeister & Reinigungsdienste

Hausmeister & Reinigungsdienste

Nebenkosten für Eigentumswohnungen
Mit dem Kaufpreis für eine Eigentumswohnung sind bei weitem nicht alle Kosten abgedeckt. Es wird dann keine monatliche Miete fällig, aber die monatliche Kreditrate für die Finanzierung wird wohl längere Zeit gezahlt werden. Dafür gehört einem zum Schluss aber die Eigentumswohnung, was bei einer Mietwohnung auch nach hundert Jahren Mietzahlung niemals der Fall ist. Für den finanzplan sollte jeder Käufer einer Eigentumswohnung immer die laufenden monatlichen Nebenkosten im Auge behalten. Strom, Wasser, Müll und Versicherungen wird auch bei jeder Mietwohnung veranschlagt. Für eine Immobilie mit Eigentumswohnungen fallen dagegen noch weitere Kosten an. Diese Kosten werden für Arbeiten berechnet, die bei einem Mietobjekt oder einem einzelnen Eigenheim der Besitzer selbst erledigt, das heißt dort keine Kosten verursacht. Die Rede ist von Hausmeister & Reparaturdiensten. Für eine Wohnanlage mit mehreren Eigentumswohnungen wird damit im Allgemeinen eine Firma beauftragt. Diese Firmen arbeiten zuverlässig und erhalten einen Dauerauftrag. Allen Eigentümern ist damit gedient und sie finden die Wohnanlage im Sommer wie im Winter im vorbildlichen Zustand vor. Das Thema Hausmeister- und Reinigungsarbeiten führt ohne feste Regelung immer zu Unruhe und Unfrieden unter den Eigentümern. Aus Protokollen von Eigentümerversammlungen ist das klar zu erkennen. Die Kosten für die Hausmeister- und Reinigungsdienste werden auf die Gesamtzahl der Eigentümer umgelegt, daher ist dieser Betrag in der Regel ziemlich erträglich. Privathaushalte, die Reinigungskräfte benötigen, müssen dafür tiefer in die Tasche greifen. Auf jeden Fall müssen diese Kosten in dem monatlichen Budget berücksichtigt werden. Hausmeisteraufgaben sind vielfältig. Im Winter muss zum Beispiel die Heizanlage im Auge behalten werden. Schneeräumen ist im Winter sehr wichtig. Kleine Defekte aller Art müssen repariert werden, unter anderem gehört Glühbirnen – Tausch dazu. Treppenhaus, Hauseingang und Keller sollen immer sauber sein. Kurzum, einem Hausmeister wird die Verantwortung für die gesamte Wohnanlage anvertraut. Die Reinigungsarbeiten werden von einer Fremdfirma ausgeführt, der Hausmeister muss das überwachen. Eine Wohnanlage mit mehreren Eigentumswohnungen kommt nicht ohne einen Hausmeister aus.

Selbst ist der Mann
Aus der Reihe einer Eigentümergemeinschaft können sich auch Freiwillige für die Übernahme von Hausmeister- und Reinigungsarbeiten zur Verfügung stellen. Wer Zeit und Lust für diese Aufgabe hat, wird sicherlich von der Eigentümergemeinschaft gern mit diesen Aufgaben betraut werden. Die Entlohnung bekommt dann der freiwillige Hausmeister, er selbst spart dann diese Kosten und hat einen kleinen Nebenverdienst. Dieser freiwillige Hausmeister ist immer vor Ort und hat auf jeden Fall selbst ein genau so großes Interesse an einer gepflegten Wohnanlage wie alle seine Mitbewohner.