Smarthome Deckenventilatoren Ratgeber

Smarthome Deckenventilatoren Ratgeber

Egal ob ein heißer Sommertag oder ein kühler Herbstabend, ein Deckenventilator ist hier nützlich. Im Sommer wirkt das Umwälzen der Raumluft wie eine frische Brise, im Winter verteilt sich die warme Heizungsluft viel besser im Raum. Ventilatoren schneiden im Vergleich zu Klimaanlagen oder Lüftungsgeräten besser ab. Sie sind günstiger, leicht zu installieren und benötigen weniger Platz. Moderne Smarthome Deckenventilatoren haben einige Vorteile aufzuwarten wie etwa das Ansteuern über App. Bei der Anschaffung sollten Sie darauf achten, ob das Gerät mit dem bereits installierten Smarthome System kompatibel ist.

Funktionen von Deckenventilatoren

Die meisten im Handel befindlichen Geräte können mehr als nur Raumluft umzuwälzen. Bei der Anschaffung gilt es daher folgende Funktionen zu beachten:

Beleuchtung

Smarthome Deckenventilatoren gibt es mit oder ohne Lampe beziehungsweise LED-Licht. Sollte der Ventilator zugleich die Funktion einer Deckenlampe übernehmen, ist diese Zusatzfunktion sehr praktisch. Die Beleuchtung lässt sich bei den meisten Herstellern auch über eine Fernbedienung steuern. Dabei gilt es zu beachten, dass man diese Art von Ventilator besser von einem Fachmann anschließen lassen sollte.

Steuerung

Bei der Anschaffung von Smarthome Deckenventilatoren ist darauf zu achten, dass die Modelle zumindest über die Grundsteuerung über WLAN verfügen. Diese sollte mindestens folgende Elemente haben:

  • Ein- und Ausschalten des Ventilators
  • davon unabhängig Ein- und Ausschalten des Lichts (sofern ein Modell mit Beleuchtung)
  • Geschwindigkeitsstufen (mindestens 3)
  • Timer-Funktion für den Ventilator
  • Timer-Funktion für die Beleuchtung
  • Ändern der Drehrichtung und flexibles Umschalten vom Vorwärts- in den Rückwärtslauf
  • Geschwindigkeitsstufen mit einer Taste regeln: Langsam, mittel oder schnell
  • falls mit Beleuchtung: Lichtfarbe und Farbtemperatur anpassen (helles, dunkles, warmweißes oder kaltweißes Licht)

Weiters sollte die Steuerung aller Geräte über eine einzige App möglich sein und auch die Aktivierung der dazugehörigen Sprachsteuerung.

Überdies sollte bei jedem Modell im Lieferumfang eine Fernbedienung enthalten sein. Andere Modelle haben alternativ oder zusätzlich einen Wandschalter.

Stromverbrauch

Bei Smarthome Deckenventilatoren kommt auch der Stromverbrauch ins Spiel. Dieser wird üblicherweise in Bezug auf die Maximalleistung angegeben. Als Grundsatz gilt, dass je nach Modell und Einstellung Ventilatoren zwischen 20 und 60 Watt Strom verbrauchen dürfen. Die meisten Ventilatoren haben eine Timerfunktion, welche unnötige Betriebszeiten einsparen hilft. Faktoren der Energieeffizienz betreffen auch die Motorleistung, die Anzahl und Form der Rotorblätter und das Verhältnis zwischen der Größe des Ventilators und der Quadratmeterzahl des Raumes. Bei großen oder sehr hohen Räumen ist es oft anzuraten, mehr als einen Ventilator zu benutzen.

Geschwindigkeit

Jeder Ventilator sollte unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen haben. Diese lassen die Kraft des Luftzugs auf die Umstände und auf die individuellen Bedürfnisse einstellen. Bei den smarten Ventilatoren sollten es mindestens drei Stufen sein.

Material

Bei der Anschaffung kann auch das jeweilige Material die Kaufentscheidung erleichtern. Smarthome Deckenventilatoren gibt es unter anderem aus Metall und Holz. Holz gehört zu den beliebtesten Materialien für Deckenventilatoren und daher ist hier die Auswahl besonders groß.

Spezielle Befestigung

Es gibt spezielle Modelle von Ventilatoren, die sich auch an Schrägen befestigen lassen.
Smarthome Deckenventilatoren müssen dabei im passenden Mindestabstand zur Zimmerdecke und den schrägen Wänden montiert werden. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, entweder Deckenventilatoren mit Verlängerungsstange oder mit Kugelgelenk. Die Verlängerungsstange verringert den Abstand zu einer Dachschräge mit hohem Neigungswinkel. Ist jedoch der Abstand zwischen Ventilator und Boden zu gering, gibt es Deckenventilatoren mit Kugelgelenk. Diese Modelle sind flexibel verstellbar und der Winkel zwischen Motor und Montagestab bietet drei unterschiedlichen Positionen. So entsteht keine Unwucht und das Gerät lässt sich so ausrichten, wie es die Architektur des Raumes verlangt.